>> betreuter Urlaub

Rund um die Uhr Betreuung

Wir bieten Ihnen einen Urlaub mit Betreuung für 1-2 Bewohner einer Wohneinrichtung ganzjährig nach Terminabsprache an. Dieses Leistungspaket beinhaltet folgendes für eine Person zum Preis ab 83,33 €uro (oder 108,33 €uro für inkontinente Urlauber und Urlauber im Rollstuhl) pro Nacht und Person.

Wir gewährleisten ganzheitliche 24 Stunden-Betreuung durch persönliche Betreuung und Funknotrufanlage auf dem gesamten Gelände der Rollygästehäuser in der Nacht und in anderen unpässlichen Situationen.

2 Ausflüge pro Woche zu Zielen in der Umgebung, wir haben eine Ausflugsmappe und daraus können sich die betreuten Urlauber das Ziel aussuchen, Eintrittsgelder sind vom Taschengeld zu zahlen, oft ist mit Hilfe des Schwerbehindertenausweis Geld zu sparen.

tägliche Spaziergänge und einige Bootsfahrten runden den Urlaub in unserer schönen Gegend ab.

Vollverpflegung mit Wunschspeise Grillabend, Kesselgulasch und Backtag wird sicher auch gut ankommen.

Die Abholung ab Ihrem Wohnort ist möglich, die Kosten dafür werden zusätzlich fällig. Wir holen sie mit einem Rollstuhlfahrzeug ab, es kann sehr viel Gepäck mitgenommen werden.

Pflegehilfsmittel aller Art, die zur Pflege notwendig sind, stellen Sie zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit, mit einem Rezept für Urlaubsversorgung mit Hilfsmitteln (vom Hausarzt) Lifter, E-Rollstuhl ,usw über uns bei einem hiesigen Sanitätshaus auszuleihen. Bitte erkundigen sie sich über die Kosten, diese sind von Ihnen zu tragen.

Ausruhen in der Sonne prasselndes Lagerfeuer
das Lagerfeuer ist heruntergebrannt, der Kesselgulsch ist aufgegessen. 2 Damen in Begleitung ihrer Betreuerin


Einiges zu unserer Person:

Wir sind seit1981 verheiratet, haben Zwillinge, die beide schon verheiratet sind.

Mein Mann Klaus-Dieter wurde mit 40 Jahren wegen eines Rückenleidens berufsunfähig, bis dahin war er als Rettungsassistent im Rettungsdienstbereich Karlsruhe tätig. Er verfügt außerdem über den Fachschulabschluß als Krankenpfleger.

Ich, Monika, bin ausgebildete Erzieherin und habe von 1996-2008 als Betreuerin in einem Wohnheim für geistig behinderte Menschen in Bruchsal gearbeitet. Dort habe ich auch die Pflegenachschulung für Wohnheimpersonal absolviert. Im Rahmen meiner Tätigkeit haben wir viele Freizeiten mit Bewohnern, die Rollifahrer waren, durchgeführt (mein Mann ehrenamtlich).Dabei haben wir feststellen können, dass es sehr schwierig war, geeignete Quartiere, die wirklich rollstuhlgerecht waren, zu finden.

Im Dezember 2005 erspähten wir unser schönes Grundstück in Himmelpfort .Ursprünglich sollte es nur für uns mit einem kleinen Ferienhäuschen zu Erholungszwecken dienen. Aber für zwei Wochen im Jahr und mit 800km Entfernung war es nicht rentabel. So entwickelte sich schnell die Idee von unserer kleinen Ferienanlage, in der wir versucht haben, unsere Erfahrungen mit einzubringen. Das Jahr 2006 war von Bauarbeiten geprägt, die mein Mann leitete und zum großen Teil leistete.

Am 1.Mai 2007 konnten wir unsere ersten Gäste begrüßen. Ich selbst konnte nur selten hier sein, da ich noch in Bruchsal arbeitete. Im Jahr 2007 waren wir bereits voll ausgebucht, so dass ich mich entschloss, meinen sicheren Arbeitsplatz 2008 aufzugeben und mich selbständig zu machen. Für uns ist es eine neue Herausforderung, die wir zu meistern versuchen.

Wir wünschen all unseren Urlauber, dass sie sich bei uns wohl fühlen, sich gut erholen, sich gerne an ihre Urlaubstage in Himmelpfort erinnern und vielleicht auch wieder einmal zu uns kommen.


Grafikpfeil nach oben